Software-Updaten ist wie Operieren am offenen Herzen

Manchmal komme ich mir vor wie ein Chirurg: Ich versuche Kranke zu heilen, schneide Körperteile ab, um das Ganze zu erhalten und füge an anderer Stelle etwas dazu. Manchmal bin ich auch nur Pflegehelfer für geschwächte Systeme. Viel geht es aber einfach um Gesunderhaltung.

Was heißt das jetzt? Ich bin Software-Entwickler und kümmere mich vom Erstkonzept, über den Launch bis zur Wartung und zur Aktualisierung um ganz verschiedene Aufgaben. Ich sehe so ein Software-Projekt ganz pragmatisch: Der Organismus muss funktionieren und wenn etwas fehlt ist rasches Handeln gefragt.

akaryon

Martin Bönsch, Software-Designer und -Entwickler, Wunscherfüller & Retter in der Not;
hat Internettechnik und Advanced Security Engineering an der FH Joanneum Kapfenberg studiert und war dort auch wissenschaftlicher Mitarbeiter; seit 2017 bei akaryon


Wo bin ich gerade Retter in der Not?

EN DE