„Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt morgen aussieht.“
(M.v.Ebner-Eschenbach)†

Das Zusammenspiel Mensch und Natur begleitet mich seit meiner Kindheit. Spätestens seit meiner Schulzeit an einer Tourismusschule beschäftige ich mich intensiver mit dem Prinzip der Nachhaltigkeit. Schon hier widmete ich mich im Laufe meines Diplomprojektes dem Thema und wollte damit vor allem Jugendlichen dieses Konzept greifbarer machen.

Mit meinen folgenden Studien eignete ich mir vermehrt Sachwissen über Ökologie und Umweltmanagement an. Nun ist es mir ein Anliegen, durch mein Mitwirken Umweltschutz und eine nachhaltige Entwicklung in ökologischer, ökonomischer und sozialer Sicht weiter in Wirtschaft und Gesellschaft zu verankern.

Bei akaryon, als Schnittstelle zwischen Forschung und Wirtschaft, konnte ich im Rahmen eines FEMtech-Praktikums auf das Thema Nachhaltigkeits-Reporting näher eingehen. Auf Home Office ausgelegt ließ sich dieses wertvolle Praktikum flexibel mit meinem laufenden Studium vereinen und schlussendlich bin ich hier als Mitarbeiterin geblieben.

Meine Hauptaufgaben liegen in der Konzeption, Testung und Kunden/Kundinnen-Betreuung des ESG-Cockpits, einem flexiblen Tool zur Organisations-Umweltdatenerfassung und für standardisiertes Nachhaltigkeits-Reporting.

Alexandra Annatour

Alexandra Annatour, Projekt-Mitarbeiterin und konzeptionelle Entwicklerin;
Hat Ökologie an der Universität Wien und technisches Umweltmanagement und Ökotoxikologie an der FH Technikum Wien studiert.
Sie hat Zusatzausbildungen als Abfallbeauftragte, interne Auditorin Umweltmanagement nach ISO 14001:2015 und Umweltbeauftragte;
seit November 2019 bei akaryon.


Nach welchen Faktoren forsche ich gerade?

EN DE