Um eine Webseite erfolgreich zu entwicklen, ist es nötig, die Anforderungen und Wünsche der Kunden und Kundinnen zu verstehen. Dafür ist es durchaus sinnvoll und sehr zu empfehlen, vor der eigentlichen Entwicklung eine Phase der Konzeption für die optimale Software-Lösung einzuplanen.

In dieser Woche durfte ich neue Wünsche und Probleme kennen lernen und ein Konzept entwickeln, wie eine neue Softwarelösung aussehen könnte.

Um die Anforderungen an die neue Software besser zu verstehen, verließen wir uns nicht nur auf Notizen und Gespräche im Rahmen der Beauftragung dieses Konzeptionphase, sondern durften die aktuell verwendete und leider gar nicht mehr optimale Software gemeinsam mit den beim Auftraggeber damit arbeitenden Mitarbeiter*innen kennen lernen. Bei einem – derzeit natürlich virtuellen – Meeting konnten wir heraushören, welche Aspekte ganz besonders zu berücksichtigen sind – wo der Schuh also schon stark drückt.

Anschließend an dieses Meeting galt es Lösungen zu erarbeiten. Da die geplante Software recht umfangreich werden wird, planen wir, sie in einzelne Module zu unterteilen, um auch eine schrittweise Umsetzung zu ermöglichen.

So wurden die Anforderungen, Prozesse und Datenstrukturen für jedes Modul beschrieben und auch ER-Diagramme erstellt, um so ein klares Basiskonzept zu bekommen. Mit diesen ersten ausformulierten Überlegungen kann man schon deutlich besser den Aufwand für jedes Modul abschätzen und auch in weitere Folge Detailfragen noch vor der Implementierung klären.

Sollten Sie ebenfalls darüber nachdenken, ob eine Softwarelösung Ihre betrieblichen Abläufe vereinfachen kann und wo dadurch Einsparungseffekte entstehen könnten, erstellen wir auch gerne für Ihre Anforderungen ein Konzept und beraten Sie gerne, um auch für Sie die optimale Lösung zu finden – Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Erstgespräch!



Was tut sich in der Welt der Websites, Blogs und Webshops?

EN DE