Ohne Kekse – aber Barbaras Erdnussbutter-Kuchen war toll: Team-Meeting mit interessanten Besprechungen und guten Feedback-Runden

Zweimal im Jahr trifft sich das gesamte akaryon-Team in Wien zu einem allgemeinen Austausch zu aktuellen und künftigen Projekte. In der Regel zu Beginn des Sommers und vor Weihnachten – und wenn zu viele Termine ein vor-weihnachtliches Treffen verhindern, verlegen wir zwar das Treffen in den Jänner – Weihnachten natürlich nicht.

Die Entwickler aus der Steiermark nutzen dabei schon die ökologisch freundliche Variante der gemeinsamen Anreise im Zug zum Austausch über die letzen technischen Trends sowie über aktuelle komplexe Herausforderungen bei so manchen Projekten.

In Wien angekommen, war zuerst einmal das Kennenlernen der neuen Teammitglieder angesagt. Denn schließlich sind diese halbjährlichen Treffen meist das erste Mal, dass eine neue Kollegin oder ein neuer Kollege den Großteil der akaryon-Truppe in Real-life sieht.

Herzlich willkommen Alexandra, Luca und Jonathan!

Gestern stand auch das femtech-Karriere Projekt auf der Agenda. Neben Informationen und Austausch des aktuellen Status in diesem Projekt, galt es doch für die in Vorbereitung befindliche Digitalisierungsstudie weitere Gedanken zu sammeln. Auch die Frage, wie Chancengleichheit durch Digitalisierung oder den gelebten Home-Office-Ansatz gefördert wird, wurde ausgiebig diskutiert.

Unser Weihnachtstreffen im Jänner ...
Projekte und Datelines – viel los…
Unser Weihnachtstreffen im Jänner ...
akaryon-Team – wer macht was?

Zu vielen anderen Projekten, wie GWÖ – ESG-Cockpit, ee-settelment oder KSP, wurde ein reger Austausch betrieben. Einerseits geht es hierbei auch darum, jenen Kolleg*innen, die mit einem Projekt nicht direkt was zu tun haben, diese Projekte vorzustellen und gerade auch von diesen, die eben noch nicht “betriebsblind” sind, neue Ideen und Feedback zu bestehenden Lösungen einzuholen. Denn gerade dieses Feedback ist oftmals sehr wertvoll, denn jede/r schaut auf andere Aspekte und von dieser Vielfalt kann jedes Projekt nur profitieren.

Somit hat natürlich dieses Treffen auch wieder jede Menge an To-dos gebracht, aber das ist gut so, denn dadurch werden die Lösungen immer besser…


News von Christian Finker

EN DE