Einen Fuß nach dem anderen …

Falsch geraten, E-co-foot ist kein ökologischer Routenplaner, sondern: Mit Hilfe des Rechners kann man die Größe seines Fußabdrucks berechnen, genauer gesagt die seines ökologischen Fußabdrucks!

Ich durfte das Tool testen und an den Manuals mitarbeiten.

Hier habe ich für Sie notiert, wie ich den Fußabdruck-Rechner Schritt für Schritt kennen gelernt habe bzw. was ich empfehle als Einstieg:

Step 1: Das Manual zum E-co-Foot Rechner – gibt es aktuell nur auf Englisch, wird gerade übersetzt und dann auch hier verlinkt! Am besten ist es, man „schmökert“ sich dort zuerst durch und kommt dann wieder hierher zurück. 😉

Step 2: Schon gelesen?
Gut, ich fand es sehr hilfreich „klein“ anzufangen. Und zwar mit dem Duplizieren einer der freigegebenen, im Tool für alle einsehbaren Tagespläne. In meinem Tagesplan-Dupilkat habe ich dann versucht, Aktivitäten zu verschieben, hinzuzufügen beziehungsweise zu löschen. So bekommt man ein Gefühl für die Funktionen und den Aufbau des Tools – und seinen persönlichen Tagesplan.

Step 3: Um eine besonders interessante Auswertung zu erhalten, ist es am besten mehr als nur einen Tagesplan zu erstellen. Ich habe – glaub ich – bisher drei fertige Pläne: Einen typischen Schultag (vor Corona), einen Wochenende-Tag (könnte auch für Ferientage passen, wenn ich nicht gerade mein Praktikum absolviere), und der dritte ist mein sogenannter „Praktikums-Tag“.

Step 4: Jetzt stehen Sie vor der Wahl:
Einfach die Schnellauswertung wählen, eine Auswertung im Vergleich erstellen, oder gleich einen Zeitplan, der aus vielen Tagesplänen ein ganzes Jahr bildet.
Spannend finde ich persönlich die Auswertung im Vergleich. – Ist ein typischer Schultag oder doch ein Praktikums-Tag weniger „groß“?

Oh, und fast hätte ich es vergessen, aber natürlich sehr wichtig ist auch die Gruppen-Funktion z.B. für Schulklassen, näheres dazu auch im Manual!


News zu e-co-foot

EN DE