Ausschreibung explizit für weibliche Studierende – aufgrund der Regeln des FFG-Programms FEMtech

Das Forschungspraktikum fokussiert auf „Nachhaltigkeits-Messung“ bzw. Nachhaltigkeits-Berichterstattung in Unternehmen bzw. Organisationen – und zwar ganz konkret unter den aktuellen Rahmenbedingungen, die hier ab 2022 das Feld neu aufrollen, insbesondere die EU-Taxonomie-Verordnung und die kommende CSRD-Richtlinie als Nachfolge der Non-Financial-Information-Richtlinie.
Forschungsziele sind:

  • die neuen Richtlinien mit bestehenden Richtlinien (NFI, aber auch freiwillige Reporting-Standards wie GRI, EMAS, GWÖ) in Zusammenschau zu bringen
  • die neuen Richtlinien für deren Anwendung zu operationalisieren: Das heißt eine Inputdatenstruktur und Berechnungs-Modelle für die geforderten Outputs (Indikatoren) zu entwickeln
  • ein Digitalisierungs-Konzept für diese Datenstrukturen und Berechnungsmodelle zu entwickeln

Die femtech-Praktikantin soll dazu in alle Aspekte des Forschungsvorhabens eingebunden werden:

  • Deskresearch und Literaturrecherche
  • Analyse bestehender Reporting-Schemen in Zusammenschau mit dem bei akaryon bestehenden Tool ESG-Cockpit und den Anforderungen AnwenderInnen
  • Detaillierte Datenstrukturanalyse und Modellierung
    I: Die Anforderungen operationalisieren,
    II: Zusammenhänge zwischen bestehenden Input-Parametern und Output-Indikatoren von Reporting-Schemen analysieren und berücksichtigen (für integrative Datenerhebung bzw. Datenmigration für all jene, welche solche Daten bereits früher erhoben und verarbeitet hatten)
  • Evaluierung des Modells durch konkrete Beispiel-Datensätze und Auswertung der Ergebnisse
  • Erstellung von wissenschaftlichen Publikationen

Für primär IKT-orientierte Studierende ist eine Schwerpunktsetzung im Bereich Digitalisierung und Implementierung möglich.

Interesse? Bitte bewerben Sie sich mit aussagebkräftigen Unterlagen bei Gertrude Mauerbauer

Für Praktikumsplätze bei akaryon gelten diese grundsätzlichen Anforderungen/Eckpunkte:

Affinität zu Berechnungen und quantitativen Analysen
Interesse und/oder Erfahrungen im Bereich Life-Cycle-Assessment, Energie- und Treibhausgasbilanzierung

kein fixer Dienstort, Tätigkeit remote vorgesehen, etwaige Meetings in Wien

28,5 h/Woche
Bruttomonatsgehalt: 1.400 €/Monat
Bewerbungen ausschließlich von weiblichen Studierenden, die aktuell an einer Österreichischen UNI/FH in einer naturwissenschaftlichen oder technischen Studienrichtungen inskribiert sind!
Details zum femtech-Programm der FFG

Interesse? Bitte bewerben Sie sich mit aussagebkräftigen Unterlagen bei Gertrude Mauerbauer


News zu Jobs

EN DE